Training beim Drehmoment

Nein, Avery ist momentan nicht mehr in Bremen, aber wir haben ihm gut zugehört...
Nein, Avery ist momentan nicht mehr in Bremen, aber wir haben ihm gut zugehört...

 

 

Ab sofort wird der Drehmoment regelmäßig ein Basis-Training für alle interessierten Disc Golf Einsteiger anbieten. Geübt werden sollen unter anderem:

 

  • Grundlagen von Wurftechnik (Drive, Approach, Putt)
  • Theorie Basics (z.B. Wind, Scheibenwahl)
  • Verhaltensregeln auf dem Kurs

 

Stattfinden wird es jeweils am ersten Sonntag im Monat um 16:30. Also direkt nach unserem regelmäßigen Spaß-Turnier, den Bremen Series. Natürlich seid ihr herzlich eingeladen, auch an diesen teilzunehmen. Sollten die BremenSeries länger als 16:30 dauern, startet das Training direkt im Anschluss. Treffpunkt ist der Übersichtsplan an Bahn 1 im Weseruferpark.

 

Die nächsten Termine sind der 01.10. und der 05.11.
Aufgrund der kürzeren Tage wird das Training dann erst wieder im Februar 2018 starten.

 

Das Training ist primär an interessierte Anfänger und Einsteiger gerichtet. Erfahrene Spieler/Innen können sich zur Unterstützung natürlich gerne anschließen, werden aber nicht im Fokus stehen.

 

 

Das Training ist für alle Interessierten kostenlos. Gerne könnt ihr jedoch den Drehmoment mir einer kleinen Spende bei der Instandhaltung des Kurses unterstützen, wenn ihr möchtet.

 

 

Die Grundtechnik

...ist die unverzichtbare Voraussetzung zum Fortschritt. Wer die grundlegenden Bewegungsabläufe beherzigt und diese konzentriert trainiert und einübt, wird nicht nur weniger Schmerzen haben, sondern auch schnell die ersten Erfolge bemerken. Just keep it simple!

Flugbahn und Scheibenwahl

Bei der riesigen Auswahl an Discgolf Scheiben auf dem aktuellen Markt, ist es gerade als Einsteiger schwer, die passenden Scheiben für sein aktuelles Fähigkeitslevel ("arm speed") zu finden.

 

Ergänzend zum Training findet ihr im untenstehenden Video eine Reihe toll und einfach erklärte Fakten zum Flugverhalten von Discgolf Scheiben, gefolgt von praktsichen Tipps bei der Wahl und beim Kauf. Darüber hinaus hilft es auch ganz gut, die Einflüsse von z.B. Wind und Höhenunterschieden besser zu verstehen.

Unabhängig von den konkreten Modellen bietet es sich an, am Anfang vor allem Putter und Midranges zu nutzen. Nach den ersten Fortschritten könnt ihr natürlich auch langsam zu den Drivern übergehen. Eine dringende Empfehlung für alle Einsteiger - aber auch fortgeschrittene Anfänger - ist jedoch, bei Drivern nicht über einen "Speed"-Wert von -9- zu gehen. (vgl. Erster Wert in den sog. Flight Charts).

 

Beispiele für gut geeignete Einsteiger-Driver sind z.B. die Leopard, TL oder Sidewinder von INNOVA oder die FD von Discmania. Natürlich funktionieren vergleichbare Modelle anderer Firmen genauso gut. Auf Flightanalyzer und Infinitediscs könnt ihr Markenübergreifend die standardisierten Werte der Scheiben vergleichen.

 

Es lohnt sich übrigens durchaus, wenige Euros für besseres Plastik (z.B. Star, S-Line, Opto) zu investieren. Dieses hält in der Regel nicht nur zuverlässig über viele Jahre, sondern verändert auch nach längerer Zeit nicht so leicht seine Flugeigenschaften.

 

 

Scorecard - Download
Scorecard - Download
Parcours in Habenhausen
Parcours in Habenhausen
Parcours im Weseruferpark
Parcours im Weseruferpark
Zu den Scores
Zu den Scores
Bahnengalerien
Bahnengalerien
SuperFly Disc Golf-Shop
SuperFly Disc Golf-Shop
Nationale Turniere - GT-Online
Nationale Turniere - GT-Online
Disc Golf Parcours in Deutschland
Disc Golf Parcours in Deutschland
Kontakt!
Kontakt!